FAQ: Warum müssen alle Freelancerprofile mit einem Stundensatz versehen sein?

Freelancer-Österreich verbessert die Vergleichbarkeit von Angeboten durch Freelancer mit einem festen Stundensatz. Ein fester Stundensatz erspart zeitaufwendige Preisverhandlungen zwischen Freelancer und Nachfrager.

Die Stundensatz-Angabe erfolgt als Nettobetrag (ohne Mehrwertsteuer) und ohne Reisekosten/Spesen. Freelancer sind gegenüber ihrem Nachfrager an diesen Stundensatz gebunden.

Falls Freelancer unterschiedliche Stundensätze für unterschiedliche Aufgaben haben, ist der höchste Stundensatz im Profil anzugeben. Konstellationen mit geringeren Stundensätzen können unter "Sonstige Angaben" im Profil beschrieben werden. Beispielweise "20% geringerer Stundensatz bei Aufträgen über 100 Stunden". Unabhängig von dem tatsächlich durch Sie berechneten Stundensatz wird die durch uns berechnete Vorstellungsgebühr immer auf der Basis des in Ihrem Profil angegebenen Stundensatzes berechnet.

Alternativ vom Nachfrager auswählbare Bezahlmodelle können ebenfalls unter "Sonstige Angaben" im Profil beschrieben werden. Beispielweise "Alternativ auch Bezahlung auf der Basis von 10% Vertriebskommision möglich".

 ► Zurück zu FAQ